Über chagavital

Seit 2013 trinke ich den Chaga Tee. Zuerst nur um meine jahrelangen Magenbeschwerden zu behandeln. Nach dem es mir besser ging, startete ich einen Blog mit Informationen zum Chaga.

11 Chaga Tee Wirkungen die jeder kennen muss

Chaga Tee stärkt das Immunsystem, ist entzündungshemmend, schützt die Zellen vor freien Radikalen, senkt hohen Blutzucker und Blutdruck.

Der Chaga Tee wird seit mindestens 1000 Jahren in Lappland und Russland zur Behandlung von Hautkrankheiten, Gastritis und Krebs genutzt. Sein außerordentlich hohe antioxidative Kraft wurde in Studien bewiesen.

Was ist Chaga Tee?

Chaga PilzDer Chaga Tee wird aus dem auf Chaga Pilz zubereitet. Chaga Pilz (Inonotus obliquus) ist ein Baumpilz, der hauptsächlich auf Birken in subpolaren Zonen wächst.

Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Lappland über Russland bis nach Kanada.

Dieser Heilpilz liebt die Kälte, jedoch kommt er vereinzelt auch in wärmeren Gegenden vor. Dennoch gilt, je kälter das Klima desto mehr Antioxidantien bildet der Heilpilz.

Der Chaga Tee besitzt erstaunlich viele Vorteile für die Gesundheit, die wir uns nun im Detail ansehen:

1.Chaga Tee reduziert oxidativen Stress

Chaga Tee hat die stärkste antioxidative Aktivität im Vergleich zu drei anderen Heilpilzen, die ebenfalls freie Radikale bekämpfen, die für Alterung und Krankheit verantwortlich sind. (1)

In Studien an menschlichen Zellen schützt eine aus Chaga isolierte Verbindung die Nerven vor oxidativem Stress durch die Parkinson-Krankheit.

Zellstudien mit menschlichen Lymphozyten zeigten, dass Chaga mehr als 40 % der DNA-Schäden, die durch Wasserstoffperoxid verursacht wurden, reparieren konnten.
In Studien an menschlichen Zellen schützt eine aus Chaga isolierte Verbindung die Nerven vor oxidativem Stress durch die Parkinson-Krankheit.

Studien haben gezeigt, dass verschiedene Substanzen im Chaga Tee, freie Radikale einfangen und die Zellen vor Oxidation zu schützen.

2. Chaga Tee Wirkung bei Krebs

Studien mit menschlichen Zellen zeigen, dass Chaga Tee das Wachstum von Darmkrebs und Leberkrebs reduziert.

Der Zusatz von Chaga-Tee reduzierte die Tumorgröße im Vergleich zu einer Kontrollgruppe in Lungenkrebs-Tierstudien um 60 %. Chaga Tee unterdrückte auch die Ausbreitung von Krebs auf andere Teile des Körpers.

Verbindungen in Chaga Tee helfen dem Immunsystem, Krebszellen als schädlich zu erkennen und die Abwehrreaktion einzuleiten.

Krebszellen besitzen einen Mechanismus die sie für das Immunsystem unsichtbar machen können, jedoch Chaga Tee macht die Krebszellen wieder sichtbar.

Oxidative Schäden erhöhen das Risiko von Krebsmutationen durch Schädigung der zellulären DNA. Durch die Reduzierung von oxidativem Stress senkt Chaga Tee das Risiko solcher Mutationen (R). Infolgedessen beugt Chaga Tee Krebs vor und hilft bestehende Krebserkrankungen zu behandeln.

3. Chaga Tee hilft, das Immunsystem zu schützen

Chaga Tee WirkungChaga Tee erhöht die Produktion von Immunzellen IL-6 und B Lymphozyten, was dazu beitragen, kann, die Fähigkeit des Immunsystems zur Bekämpfung von Krankheitserregern zu erhöhen.

Verbindungen in Chaga Tee helfen dem Immunsystem, zwischen den Körperzellen und fremden Zellen zu unterscheiden. Dies hilft dem Immunsystem, genau zu reagieren und den Körper vor diesen Krankheitserregern zu schützen .

Chaga Tee reduziert Immunüberempfindlichkeit in Tierversuchen. Die Behandlung mit Chaga-Tee reduzierte das Risiko eines Herzschocks durch schwere allergische Reaktionen in Tierversuchen.

Der Chaga Pilz hat auch antivirale Eigenschaften und kann deshalb helfen, virale Infektionen zu verhindern. So verhindert Chaga Tee die Vermehrung von HIV, Herpes und dem Epstein-Barr-Virus. Der Heilpilz verringerte in anderen Tierversuchen auch die Infektion durch das Hepatitis-C-Virus.

Chaga Tee wirkt entzündungshemmend

Chaga Tee ist in der Lage, eine überaktivierte Immunantwort zu reduzieren, die schädliche Entzündungen begrenzen kann. Das Getränk verringert auch die Ausschüttung von NF-kB, einem Molekül, das Entzündungen förderte.

Chaga-Tee reduziert die inflammatorische Zytokinreaktion in Tierversuchen und verringert die Reaktionen auf Schmerzen. Chaga Tee reduziert auch die Entzündung in Dickdarmzellen, was seine positive Wirkung bei der Behandlung von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa erklärt.

Chaga Tee senkt den Blutzucker

Der Chaga wird in der Volksmedizin Lapplands seit Jahrhunderten zur Behandlung von Diabetes verwendet. Der Heilpilz senkt zu hohe Blutzuckerwerte, indem er die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse verbessert und die Insulinsensibilität erhöht.

Schon viele Diabetiker konnten durch den Chaga Tee Ihre Medikamenten Dosis verringern oder ganz weglassen.

Tierstudien zeigen, dass Chaga die Symptome von Diabetes einschließlich hoher Blutglukose, freie Fettsäuren, Gesamtcholesterin reduziert.Chaga-Extrakt erhöhte die Insulinspiegel in der Leber von diabetischen Mäusen. Dies hilft, hohe Blutzuckerwerte und andere Komplikationen von Diabetes zu verhindern.

Der Chaga-Extrakt kann auch die Kohlenhydratabsorption verlangsamen, indem er das Molekül Alpha-Glucosidase hemmt. Dies kann Blutzuckerspitzen reduzieren, die ansonsten zu Komplikationen bei Diabetes führen würden.

Chaga Tee erhöht die körperliche Kraft

Studien mit Menschen und Tieren ergaben, dass Verbindungen in Chaga die Belastungstoleranz erhöhten. Ratten, denen Chaga-Tee verabreicht wurde, konnten im Vergleich zu einer Kontrollgruppe länger schwimmen.

Chaga Polysaccharide reduzierten signifikant den Blutlactat spiegel bei koerperlicher Anstrengung. Dies kann auch helfen, die Ausdauer zu steigern, da die Ansammlung von Laktat im Körper Ermüdung verursachen kann. Die Verabreichung von Chaga-Tee senkt auch den Harnstoffstickstoffspiegel im Blut, der sonst zur Ermüdung beitragen kann.

In Russland wurde der Chaga Pilz in den 1950 er Jahren auf seine lesitungsterkden Effekte bei Menschen getestet. Dabei wurden menschliche Probanden intensiven Belastungstests unterzogen. Die Ergebnisse zeigten, dass Chaga Tee die Leistungsfähigkeit der Menschen erhöht, sowohl in koerperlicher als auch geistiger Hinsicht.

Chaga Tee schützt vor Blutgerinnseln

Thrombozytenaggregation tritt auf, wenn Blutzellen zusammenklumpen und Gerinnsel bilden. Manchmal kann die Thrombozytenaggregation Blutgerinnsel in den Venen verursachen, die schließlich zu Herzinfarkten oder Schlaganfällen führen können.

Chaga Tee hemmt signifikant die Thrombozytenaggregation in Tierstudien. Diese Ergebnisse zeigen, dass Chaga das Zusammenkleben der Blutplättchen verhindern und stoppen kann.

So werden die Riskiken für die Bildung von Blutgerinnseln vermindert ohne die Blutungsneigung zu erhöhen, wie es bei Aspirin und ähnlichen Blutverdünnern der Fall ist.

8.Chaga Tee fördert die Gehirnfunktionen

Chaga Tee hilft bei chemisch herbeigeführter geistiger Schwäche in Tierstudien. Der Heilpilz senkte den oxidativen Stress im Gehirn bei diesen Tieren.

Chaga Tee stellte auch die Acetylcholinspiegel bei oxidativem Stress genauso effizient wieder her, wie das Referenzarzneimittel Tacrine. Acetylcholin fördert das Lernen und das Gedächtnis. Acetylcholin bietet viele weitere Vorteile fuer die Gehirnfunktionen.

9. Chaga Pilz balanciert das Immunsystem 

Der Chaga Tee balanciert das Immunsystem, sodass es Bakterien, Viren und Krebszellen angreifen kann, jedoch nicht eigenen Körperzellen verletzt.

Bei Autoimmunerkrankungen wie Morbus Crohn, Psoriasis oder Neurodermitis greift das Immunsystem Teile des eigenen Körpers an. Diese überschießenden Reaktion werden durch den Chaga Tee vermindert. Wie der Chaga Pilz das macht, wurde in Tierversuchen ermittelt:

Bei Mäusen verringert die Verabreichung von Chaga Tee die IL-4-Spiegel und erhöht die IFN-y-Spiegel. Der Extrakt fördert die Th1-Antwort und hemmt die Th2-Zellantwort.
Das Gleichgewicht der Th1- und Th2-Zytokine hilft, das Immunsystem auszugleichen.

Th2-Zellen synthetisieren IL-4, das eine wichtige Rolle bei allergischen Reaktionen durch Hemmung der Th1-Zellfunktionen spielt. Auf der anderen Seite produzieren Th1-Zellen Substanzen (Zytokine), die Th2-Zellen hemmen.

10. Chaga Tee wirkt schmerzlindernd

Der Chaga Pilz reduziert die Reaktion auf Schmerzen in Tierversuchen, indem er die Wirkung von Enzymen blockiert, die an entzündlichen Reaktionen beteiligt sind.

Die Hemmung von COX-2 ist der Mechanismus, durch den chemische Entzündungshemmer, wie Ibuprofen oder Aspirin, Schwellungen und Schmerzen reduzieren. Da der Vitalpilz einen ähnlichen Mechanismus auslöst, könnte er ähnlich schmerzlindernd sein, wie Aspirin und Iboprofen.

11. Chaga Tee hilft bei entzündlichen Darmerkrankungen

Oxidativer Stress durch freie Radikale und niedrige Antioxidantien können zu entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa beitragen. Die antioxidativen Fähigkeiten des Chaga Tees können den Darm vor Entzündungen schützen.

Chaga reduziert Entzündungen in Dickdarmzellen, was vielversprechend in der Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen ist.

12. Chaga Tee bekämpft Bakterien und Hefepilze

Sowohl Heißwasser- als auch Ethanolextrakte von Chaga sind in der Lage, Bakterien und Hefepilze in Zellkulturen abzutöten. Das bedeutet, dass der Heilpilz bei der Behandlung von bakteriellen und Hefepilzinfektionen von hohem Nutzen ist.

Chaga Tee Zubereitung

Fuer die Teezubereitung brauchen Sie wilden Chaga Pilz, der in kleine Brocken von 1 bis 4 cm Länge zerteilt wurde. Zwei bis vier dieser Brocken (ca. 10 Gramm) kochen Sie mit 500 ml Wasser für 10 Minuten. Dann ist der Tee fertig.

Die Chaga Brocken sind sehr ergiebig. Sie können die Brocken bis zu 20 Mal für die Teezubereitung verwenden. Bewähren Sie den bereits benutzen Chaga im Kühlschrank auf um ihn vor dem Befall mit Schimmel zu schützen.

Chaga Tee kaufen

Hochwertigen wilden Chaga Pilz aus Finnland. Hoechster Gehalt an Antioxidantien. Nach strengen Kriterien ausgewählt und geschnitten bekommen Sie bei https://www.chagatee.com/shop/

13 Chaga Pilz Wirkungen die jeder kennen muss

Ist Ihnen die Wirkung von Chaga Pilzen bewusst? Nicht nur Freunde der Naturheilkunde wissen längst um die Heilfunktion des Chaga Pilzes.

Im Zeichen der Zeit der Schulmedizin werden jede Menge Medikamente verschrieben, die nicht notwendig sind und mit Nebenwirkungen oft dem Körper mehr schaden, als dass sie ihn unterstützen. Allzu schnell greifen Antibiotika unsere Leber oder andere Organe an.

Genau deshalb suchen immer mehr Menschen Wege der Naturmedizin, wo Sie sich mit dem ein- oder anderen Leiden ganz ohne Nebenwirkungen selbst zum gesundheitlichen Wohlbefinden verhelfen können.

Der Chaga Pilz wirkt antibakteriell und verbessert Ihre körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Sie werden resistenter gegen Stress und stärken Ihr Immunsystem.

Dieser Vitalpilz kann Ihnen helfen, den Verdauungstrakt, das Hormonsystem, die Haut und die Leistung Ihres Gehirns zu verbessern. Der Chaga Tee stärkt das Nervensystem und die inneren Organe.

Der Vitalpilz kann noch mehr: Er wird sogar in der Krebsforschung erfolgreich eingesetzt, indem er Krebszellen abtötet. Chaga Pilz wirkt entzündungshemmend und antioxidativ.

Wir stellen Ihnen nun einzelne Bekämpfungsmechanismen von Chaga gegen Krankheiten vor.

1. Chaga Pilz – gigantische Wirkung bei der Behandlung hohem Blutzucker

Diabetiker erfreuen sich schon lange der Wirkung vom Chaga Pilz. Der Tee aus dem Heilpilz hilft Diabetikern einen hohen Blutzuckerspiegel wieder auf ein normales Niveau zu senken und die Insulinproduktion auf natürliche Art und Weise anzukurbeln. Die Bauchspeicheldrüse lernt durch den Chaga Pilz wieder natürlich zu arbeiten.

Während chemische Medikamente schnell Unterzuckerung auslösen können, ist dies bei der regelmäßigen Einnahme des Chat-Tees nicht möglich.

Der Chaga Pilz sorgt dafür, dass der Körper wieder sein natürliches Gleichgewicht erreicht und sich langfristig der Blutzuckerwert normalisiert.

2. Chaga Pilz hilft bei Morbus Crohn

Diese Krankheit einer geschädigten Darmflora zeichnet sich durch Folgeerscheinungen von Bauchschmerzen, Durchfällen oder Gelenkschmerzen aus. Ist der Körper angegriffen, werden oft Medikamente eingenommen, die die Darmflora schädigen.
Der regelmäßige Konsum von Tee aus dem Chaga Pilz hilft, auf natürliche Art und Weise, die Darmflora zu stärken und die verwundete Darmschleimhaut zu regenerieren.

3. Heilt der Chaga Pilz Psoriasis?

Schuppenflechte ist unangenehm und sieht nicht schön aus. Leider wird Psoriasis allzu oft mit Cortisonsalben behandelt, die die Haut schädigen.

Der Chaga Pilz ist bewährtes, erfolgreich verwendetes Hausmittel zur Behandlung der Schuppenflechte. In Lappland wird der Heilpilz schon viele Jahrhunderte gegen Hauterkrankungen eingesetzt, weil er stark gegen Entzündungen hilft.

Bereiten Sie aus dem Vitalpilz eine starke Tinktur vor, indem Sie 10 Gramm Chaga Pilz auskochen und damit die von der Schuppenflechte betroffenen Stellen beträufeln. Einwirken lassen, leicht abtupfen.

4. Chaga Pilz Wirkung gegen Gastritis

Wer kennt die unangenehmen Magenbeschwerden nicht? In Volksmedizin in Osteuropa wird der Chaga Pilz seit vielen Jahren gegen Magenschleimhautentzündungen oder Magengeschwüre mit Erfolg eingesetzt.

Dass der Vitalpilz antibakteriell und ganz natürlich wirkt, haben Sie bereits erfahren. Gerade bei Magenbeschwerden können 2 Tassen eines intensiv gezogenen Chaga Pilz Tees wahre Wunder wirken. Die Entzündung der Magenschleimhaut klingt ab und Sie fühlen sich bald wieder fit und vital. Verdauung und Magen regulieren sich.

5. Chaga Pilz hilft bei Parodontitis

Wer kennt die lästigen Zahnfleischprobleme durch Zahnfleisch Abbau nicht? Die entzündungshemmende Wirkung des Vital Pilzes kann auch hier wahre Wunder wirken.

Rauchen, falsche Ernährung, mangelnde Mundhygiene und das Alter begünstigen Parodontitis. Wenn Sie regelmäßig Chaga Tee trinken beugen Sie Parodontitis vor, Entzündungen im Zahnfleisch und im Rachenraum klingen ab.

Der Vitalpilz wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Ihr Mundbereich wird entgiftet und gesund.

6. Chaga Pilz Wirkung bei Leaky Gut – dem undichten Darm Syndrom

Bei dieser Erkrankung ist nicht nur die Darmflora leicht angegriffen, sondern es bilden sich regelrechte Risse und Löcher im Dünndarm und in der Darmwand.

Durch diese Verletzungen im Darm können Toxine und weitere Schadstoffe sowie unverdaute Speisereste in den Blutkreislauf gelangen, da der Darm keine Schutzschicht aufweist.

Leaky Gut kann sogar zu extremen Vergiftungserscheinungen führen. Die Krankheit ist oft verbunden mit Leiden wie Magengeschwüren, extremen Beschwerden eines Reizdarmes, Zöliakie, entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und sogar Speiseröhren- oder Darmkrebs.

Sie sehen: Ist ein Körper angeschlagen und Bakterien breiten sich aus, bleiben jegliche Abwehrkräfte aus, ein Leiden folgt auf das andere.

Höchste Zeit, um mit dem Chaga Pilz gegenzuwirken. Chaga Tee heilt Wunden und kleine Risse im Darm. Durch die stark entzündungshemmenden Eigenschaften wirkt der gesunde Pilz hervorragend, um die Darmwände zu regenerieren.

Chaga aktiviert Ihre Leber, damit Giftstoffe aus dem Blut entfernt werden können. Schritt für Schritt wirkt der Pilz, den Sie im hochkonzentrierten Tee konsumieren, die giftigen Hefepilze und schädlichen Bakterien aus dem Darm zu transportieren.

7. Chaga Pilz hilft gegen Candida

Was ist Candida? Bei Candida handelt es sich um Hefepilze, die in der Darmflora grundsätzlich vorkommen dürfen. Treten diese Pilze jedoch gesundheitsschädigend in vermehrter Form auf, können diese toxischen Pilze sogar Ihren Körper vergiften. Der bekannteste Hefepilz heißt Candida albicans. Er kann sich im gesamten Mund- und Rachenraum ausbreiten und die Darmflora angreifen.

Wodurch entsteht Candida?

Wir ernähren uns zu reichhaltig mit Industriezucker und zu arm an Ballaststoffen. Wir, vor allem in der westlichen Welt, schlucken zu häufig Antibiotikum, leiden an Schlafmangel und unter extremer Belastung an Stress. Warum können wir uns nicht auf natürliche Art und Weise gegen diese Belastungsfaktoren schützen oder diese bekämpfen?

Chaga hilft. Gegen den hartnäckigen Candida Pilz zählt vor allem die Fähigkeit der anti-mykotischen Wirkung, die wirkt, die Darmschleimhaut zu heilen. Diese Vitalstoffe regenerieren die Darmschleimhaut und helfen dabei, Candida Hefepilze aus dem Körper zu transportieren. Die Darmschleimhaut regeneriert sich.

Gerade die Polyphenole des Chaga Pilzes hemmen jegliches Wachstum von schädlichen Hefepilzen in Ihrem gesamten Darmtrakt. Ihr Immunsystem wird gestärkt und eine langfristige Heilung des gesamten Darmbereiches tritt ein. Die Natürlichkeit des Chaga Tees hilft – ganz ohne Nebenwirkungen.

8. Heilung gegen Krebs mit dem Chaga Pilz?

Kaum zu glauben – der Vitalpilz hilft sogar dabei, den Krebs zu bekämpfen. Die Studie zur Forschung der Universität Seoul bestätigte bereits im Jahr 2005:

Die immunmodulierende Wirkung wurde an erfolgreich Mäusen getestet. Hieraus ergibt sich, dass das Immunsystem gerade bei der Anwendung einer Chemotherapie extrem gestärkt wird, wenn Sie Chaga Pilze regelmäßig konsumieren. Wie kann dieses kleine Wunder entstehen? Dafür ist vor allem das Chaga Pilz Wasserextrakt verantwortlich.

In weiteren internationalen Studien (Polen, 1998, China und Korea) wurde in verschiedenen Tests ermittelt, dass das Wachstum von Tumorzellen durch den Konsum von Chaga Tee intensiv eingeschränkt wird. Somit können sich Krebszellen nicht weiter ausbreiten und jeder Krebspatient kann die Heilung forcieren.

Chaga Pilze können also die Krebsheilung extrem positiv beeinflussen, das Immunsystem stärken und weisen dabei keinerlei Nebenwirkungen auf.

Wenn internationale Studien diese These seit vielen Jahren bestätigen ist der Wahrheitskern dieser Aussage, sicher mehr als glaubwürdig. Was können Sie falsch machen, wenn Sie regelmäßig auch als Krebspatient in Behandlung den gesundheitsfördernden Chaga Pilz zu sich nehmen?
Vertrauen Sie einfach auf zahlreiche Aussagen von internationalen Medizinern der Naturheilkunde.

9. Chaga Pilz hilft gegen Arteriosklerose

Fließt das Blut nicht mehr richtig durch Ihre Adern, können Schlaganfälle oder Herzinfarkte schnell lebensbedrohliche Gefahren bringen. Durch die Verdickung der Arterienwände entstehen Entzündungen und Ablagerungen. Das Blut fließt nur noch eingeschränkt durch Ihre Adern.

Wodurch entsteht Arteriosklerose? Falsche Ernährung wie erhöhte Cholesterin zufuhr, Rauchen, mangelnde Bewegung oder Stress führen zu dieser lebensbedrohlichen Erkrankung.

Der Chaga Pilz beugt Arteriosklerose nicht nur vor, sondern verbessert die Konsistenz der Arterienwände . Das Naturheilmittel hemmt entzündliche Prozesse in all Ihren Blutgefäßen. Genau diese nehmen entscheidenden Einfluss auf die Verdickung Ihrer Arterienwände.

Beugen Sie rechtzeitig vor – Arteriosklerose kann schwerwiegende Krankheiten auslösen. Der Chaga Pilz hingegen reinigt die Arterien von Fettablagerungen und anderen Giftstoffen wie Schlacken.

Mit regelmäßiger Aufnahmen vom gesunden Chaga Pilz stärken Sie Ihr Immunsystem und sorgen auf eine gesunde Art und Weise für Ihr Wohlbefinden.

10. Chaga Pilz wirkt gegen Asthma

Was sind asthmatische Störungen? Asthma ist eine der häufigsten Erkrankung der Atemwege. Gerade allergische Reaktionen, die durch den Pollenflug und viele künstliche Zusätze in unserer Luft forciert werden, rufen Asthma Anfälle hervor. Der Körper reagiert mit Ausschlägen, Atemnot die bis hin zu Angstzuständen führen kann.

Wie wirkt der Naturpilz Chaga gegen Asthma?

Die Therapie wenden Sie am besten äußerlich in innerlich an. In der äußeren Anwendung inhalieren Sie mit Chaga Tee, den Sie am besten intensiv ziehen lassen.

Mit einem Inhalationsgerät aus der Apotheke bereichern Sie Ihre Atemwege mit den intensiven Wirkstoffen vom Chaga Pilz. Sie besitzen kein Gerät zum Inhalieren?

Kein Problem: Über einer Schüssel mit heißem Dampf von Chaga, dürfen Sie Ihr Gesicht so nah wie möglich über den Wasserdampf halten. Dabei legen Sie sich ein Handtuch über Ihren Kopf, damit der wertvolle Chaga Dampf intensiv Ihre Atemwege erreicht. Atmen Sie beim Inhalieren tief ein und aus – so kann der Heilpilz bestens wirken.

Bei der äußerlichen Anwendung trinken Sie ein bis zwei Tassen des Naturtees. Asthmatiker schwören darauf, den Chaga Tee am Morgen auf nüchternen Magen zu genießen. Gerade in der Nacht sammelt sich zäher Schleim an den Atemwegen. Der Konsum von Chaga Tee befreit.

11. Chaga Pilz Wirkung gegen Fettleber

Wodurch entsteht eine Fettleber? Wir Menschen in der westlichen Region ernähren uns nicht nur zu fetthaltig, sondern vor allem zu ungesund. Nahezu 30 Prozent der Bevölkerung der westlichen Industriestaaten leiden an dieser Erkrankung. Vor allem die Welt des Wohlstandes in den USA und im deutschsprachigen Raum fördert den Zucker- und Mehlkonsum, der die Erkrankung der Fettleber fördert.

Als Folge können Herz-Kreislauf-Probleme, Krebs oder Diabetes auftreten.

Wie wirkt der Heilpilz Chaga?

Der Chaga Pilz steckt voller intensiv wirkenden Antioxidantien. Chaga besitzt als Vitalpilz einen der höchsten ORAC Werte.

Dadurch hilft das Naturheilmittel die krankmachenden freien Radikale abzuwehren. Der Heilungsprozess wird durch regelmäßigen Konsum von Chaga Tee gefördert. Sie werden dauerhaft von Lebererkrankungen, Parasiten, Magen- und Darmerkrankungen, Herzerkrankungen und sogar Krebs geschützt, wenn Sie Chaga Tee regelmäßig konsumieren.

12. Hilft Chaga Pilz gegen Bluthochdruck?

Bluthochdruck kann nicht nur zu Schlaganfällen und Herzerkrankungen führen, Nein: Sogar Nierenversagen entstehen durch einen Blutdruck, der dauerhaft zu hoch erscheint.

Bluthochdruck ist verursacht durch die Steigerung Blutvolumens und die Verengung der Blutgefäße. Hoher Blutzucker verstärkt diesen Effekt noch. Rauchen, Stress und falsche Ernährung zum Beispiel begünstigen den gefährlichen Bluthochdruck.

Die Schulmedizin verschreibt ACE-Hemmer, die gegen erhöhten Blutdruck wirken. Wussten Sie, dass der Chaga Pilz auf natürliche Art und Weise diese ACE-Hemmer mit blutdrucksenkender Wirkung beinhaltet? Dabei hat Chaga keine negativen Nebenwirkungen. Dadurch ist der vitale Pilz eine natürliche Alternative der medikamentösen Behandlung.

13. Chaga Pilz hilft Neurodermitis zu bekämpfen

Neurodermitis verursacht nicht nur Juckreiz und Hautrötungen. Durch die Entzündung der äußeren Hautschichten können sich Risse, Hautschädigungen und Sekundärinfektionen bilden. Während die Schulmedizin gerne mit Cortison oder Antibiotikum behandelt, empfehlen wir die Entzündung der Haut mit den natürlichen Wirkstoffen des Chaga Pilzes zu bekämpfen.

Wie bereiten Sie den Chaga Tee am besten zu?

Für den Chaga Tees kochen Sie bitte drei Stücke wilden Chaga mit 500 ml Wasser für 10 bis 15 Minuten. Am besten trinken Sie gegen Neurodermitis zweimal täglich 400 ml gut gezogenen Tee jeweils 30 Minuten vor den Mahlzeiten. So wirkt der Heilpilz besonders intensiv.

Zur äußerlichen Anwendung können Sie eine Tinktur auf die verletzen Hautstellen auftragen, die Sie ein paar Minuten einwirken lassen und mit klarem Wasser vorsichtig abspülen

Fazit

Chaga Pilz – ein Heilpilz, der garantiert ohne Nebenwirkungen nur positives für Körper und Geist auslösen kann. Er fördert Ihre Gesundheit und wirkt gegen viele Entzündungen. Testen Sie den Chaga Tee- Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Wo Sie den Original Chaga Pilz kaufen können erfahren Sie hier.

Chaga Pilz – Unentdeckte Heilwirkungen

Der Chaga Pilz (Inonotus obliquus) gilt unter Insidern als der heilkräftigste aller Vitalpilze.

Seine positiven Wirkungen bei verschiedenen schweren Krankheiten, wie Diabetes, Schuppenflechte, Magengeschwüren, Morbus Crohn, Tumoren und vielen weiteren Leiden sind wissenschaftlich gut dokumentiert.

Chaga Pilz an BirkeDer Chaga Pilz aus dem hohen Norden ist im deutschsprachigen Raum noch ein Unbekannter.

Erfahren Sie jetzt wie Sie mit diesem erstaunlichen Vitalpilz Ihre Lebensqualität steigern oder wenn Sie krank sind, Ihre Gesundheit zurückgewinnen.

Wissenschaftliche Berichte zum Chaga Pilz

Anerkannte Studien aus Japan, Korea, China, Russland und den USA zeigen, dass der Chaga Pilz viele einzigartige Wirkstoffe enthält, die das menschliche Immunsystem stärken und Krankheiten zurückdrängen können.

Von den Wissenschaftlern wurden außerordentlich positive Auswirkungen auf den gesamten menschlichen Organismus dokumentiert.

Chaga Pilz Wirkung: 

  • aktiviert das Immunsystem
  • steigert die Aktivität der körpereigenen Killerzellen
  • lässt Krebszellen schrumpfen
  • senkt Cholesterin
  • verbessert das Aussehen der Haut
  • reinigt das Blut von Giftstoffen
  • senkt erhöhten Blutdruck
  • vermindert überhöhten Blutzucker bei Diabetes
  • stoppt Parodontose
  • verbessert die Funktion der Nebennieren

Chaga Pilz Hintergrundwissen

Chaga Pilz Brocken auf weissem GrundDieser seltene Baumpilz wächst an den Stämmen von Birken-, Eschen und Ahornbäumen.

Medizinisch bedeutsam ist der Chaga Pilz, der auf Birken wächst.

Sein Verbreitungsgebiet sind die Wälder auf der Nordhalbkugel der Erde. Vor allem in Skandinavien, der Tundra Asiens, Japan und Kanada.

Der Heilpilz erreicht eine Größe von bis zu 50 cm und sieht wie ein unförmiger schwarzer Kloß aus.

Auch in Deutschland wächst er vereinzelt in Mecklenburg und im bayrischen Wald. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass nur der Chaga Pilz aus sehr kalten Regionen, wie beispielsweise Lappland, die einzigartigen, gesundheitlich bedeutsamen Vitalstoffe in ausreichender Menge enthält.

Die Ursache dafür ist, dass nur bei sehr tiefen Temperaturen die gesunden Inhaltsstoffe in diesem Heilpilz gebildet werden.

Seit wann wird der Chaga Pilz als Heilmittel verwendet?

Chaga Pilz Tee im Glas vor weissem HintergrundIn der finnischen und russischen Volksmedizin wird der Chaga Pilz, seit vielen Jahrhunderten für Kräftigung des Immunsystems, bei Gastritis, Morbus Crohn, Krebs und für die Reinigung des Körpers von Giftstoffen verwendet.

Weitere Anwendungsgebiete sind die Bekämpfung von Magengeschwüren, bösartigen Tumoren, Zahnfleischbluten, Darmkrankheiten und Diabetes.

Die ersten Berichte zum Chaga Pilz finden sich in einer alten Sage aus dem 12. Jahrhundert. Demzufolge wurde der ukrainische Großfürst Wladimir Monomach durch die Einnahme einer starken Brühe aus dem Birkenpilz von Lippenkrebs geheilt.

Aus dem 19. Jahrhundert stammen medizinische Rezepte und Behandlungsmethoden russischer Ärzte, die ihre Krebspatienten erfolgreich mit diesem universellen Heilmittel kurierten.

Vom russischen Gesundheitsministerium wurde der Chaga Pilz im Jahr 1955 offiziell als wirksames medizinisches Mittel anerkannt und für die Anwendung in der Schulmedizin zugelassen.

Der Grund für die Zulassung in der damaligen Sowjetunion war die nachweislich hohe Wirksamkeit der Chaga Inhaltsstoffe in verschiedenen Studien bei Patienten mit Krebs und Magengeschwüren.

Was macht den Chaga Pilz so einzigartig?

Chaga Pilz BrockenDer Heilpilz hat eine stark reinigende Wirkung auf den menschlichen Körper.

Im Laufe einer Kur werden vermehrt Toxine ausgeschieden und der Organismus gestärkt.

Entzündungen werden zurückgedrängt und schädliche Bakterien vernichtet.

Zu den Heilanzeigen zählen die Behandlung von Leber- und Herzproblemen, Diabetes, Tuberkulose und der Befall von Parasiten sowie Entzündungen.

Ein Beispiel für die lange Anwendung sind die Aino (Einwohner von Hokkaido, Japan). Die Aino verwenden den Chaga Tee seit Urzeiten, bei Magenschmerzen und Entzündungen.

In Russland werden von der Schulmedizin seit etwa 60 Jahren Wasserauszüge aus dem Chagapilz verwendet um Gastritis und Krebs zu behandeln.

Sogar Apotheken verkaufen Präparate aus dem Heilpilz (ausschließlich Wasserauszüge bei dem der Pilz über viele Stunden ausgekocht wird)

Die über Jahrhunderte andauernde Anwendungsgeschichte in Russland geht bis in das 12. Jahrhundert zurück.

Wahrscheinlich wurde der Chaga Pilz sogar noch viel länger von finnischen  und russichen Heilkundigen für die Heilung kranker Menschen genutzt. Darüber gibt es keine schriftlichen Aufzeichnungen.

Chaga Pilz Studien

Chagapilz waechst aus dem Stamm einer Birke herausMehrere unabhängige Studien kommen übereinstimmend zu dem Schluss, dass dieser seltene Heilpilz sehr positive Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem hat und die Immunität stark steigert.

Neueste wissenschaftliche Studien beschäftigen sich mit der Anti-Krebswirkung.

Dabei wurde ermittelt, dass die im Chaga Pilz enthaltenen Vitalstoffe in der Tat das Tumorwachstum aufhalten kann. Das gilt ganz besonders für Tumore im Magendarmtrakt und in der Speiseröhre.

Der Chaga Tee ist für Krebspatienten eine große Hilfe um die Schmerzen zu lindern und den Appetit wieder aufleben zu lassen.

Der Chaga Pilz ist jedoch keine radikale Therapie für Krebs im fortgeschrittenen Stadium, obwohl er im Anfangsstadium das Tumorwachstum stark verlangsamen kann.

Wie das Immunsystem durch den Chaga Pilz unterstützt wird

Das Immunsystem ist der Eckpfeiler für die menschliche Gesundheit. Es ist bekannt: Stress ist ein starker Immunkiller. Stress kann in vielerlei Hinsicht auftreten:

Als geistiger Stress am Arbeitsplatz oder durch Aufnahme von Giftstoffen aus der Umwelt (Luft und Nahrung). Auch mit fortschreitendem Lebensalter lässt die Leistungsfähigkeit unseres Immunsystems nach.

Doch der Chaga Pilz kann das Immunsystem wieder stärken, denn er enthält ein weites Spektrum an sekundären Pflanzenstoffen, die dem Immunsystem helfen Bakterien und Viren abzuwehren.

Es gibt viele Lebensmittel die starke Antioxidantien enthalten, beispielsweise Weintrauben, Kakao oder grüner Tee. Die bioaktiven Stoffe sind  dabei meist Polyphenole und Phenole. Im Chaga Pilz sind viele starke Antioxidantien konzentriert in der äußeren Schale enthalten.

Das Zusammenspiel von Triterpenen, Polysacchariden, der Betulinsäure und dem seltenen Germanium bilden einen einzigartigen, stark wirksamen Cocktail gegen viele degenerative Krankheiten und vorzeitige Alterung.

Chaga Pilz: das stärkste Antioxidans der Welt

Inonotus oliquus an der BirkeDer wild wachsende Chagapilz ist einer der  kräftigsten antioxidativen Stoffe, die je gefunden wurden.

Dies haben Untersuchungen des Brunswick Instituts ergeben, eines bekannten medizinischen Labors aus den USA, das auf die wissenschaftliche Messung von Antioxidantien spezialisiert ist.

Mit einem ORAC-Wert von 52452 Einheiten wirkt der Chaga Pilz dreimal stärker als der bekannte Heilpilz Maitake (15977)

ORAC ist ein wissenschaftliches Verfahren zur Messung der antioxidativen Fähigkeiten von Pflanzen. Der Chaga Pilz erreichte dabei die höchsten Werte, die jemals gemessen wurden.

Dieser universelle Heilpilz stimuliert das Immunsystem, nur wenn es wirklich notwendig ist, kann jedoch genauso ein überaktives Immunsystem beruhigen. Kurz gesagt: Unser Immunsystem wird durch den Vitalpilz wieder in seinen natürlichen Zustand versetzt.

Wie Chaga Pilz Ihnen helfen kann gesund und fit zu werden

Chaga PilzDer Chaga Tee enthält viele seltene, essenzielle Mineral- und Pflanzenstoffe in hoher Konzentration.

Da viele Menschen aufgrund von Fast Food, industriell verarbeiteter Nahrung und hohem Verbrauch an weißem Zucker unter Nährstoffmängeln leiden, werden diese Defizite ausgeglichen und der Körper wird gestärkt.

Wenn Sie den Chaga Tee über mehrere Monate täglich trinken, wird sich Ihr gesamter Organismus von Schlacken reinigen. Der Chaga Pilz gilt als Blutreiniger und Schmerzbefreier. Außerdem werden Sie eine schöne Haut bekommen.

Chaga hat sich als begleitende Therapie bei der Behandlung von Krebs bewährt. Einerseits um das Tumorwachstum zu stoppen, andererseits um die Auswirkungen der Chemotherapie zu lindern und das Immunsystem wieder aufzubauen.

Signifikant wird die Lebensqualität während der Krebsbehandlung verbessert. Darüber hinaus haben Forscher erste Hinweise gefunden, dass der Heilpilz selbst  ein starkes Antikrebs-Potenzial besitzt, besonders im Anfangsstadium der Krankheit.

Die im Chagapilz enthaltene Betulinsäure und weitere Stoffe wie Polysaccharide scheinen die Fähigkeit zu besitzen die Krebszellen direkt abzutöten.

Chaga Pilz hilft bei Nebennierenschwäche

Der Chaga Tee hilft die Funktion der Nebennieren zu stärken. Wissenschaftler haben festgestellt, dass Chaga ein Adaptogen ist. Adaptogene  sind natürliche Stoffe die den Körper auf breiter Ebene positiv unterstützen ohne Nebenwirkungen auszulösen.

Chaga wurde in Russland seit den 1950er Jahren intensiv erforscht. Unter anderem suchten die Forscher damals nach Heilpflanzen, die die Stresstoleranz bei Menschen erhöhen.

Bei den Untersuchungen zeigte sich, dass Chaga Tee die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit erhöht und Schmerzen verminderte.

Diese Forschungen wurden damals für das Militär durchgeführt. In der Folge nahmen russische Spitzensportler und Astronauten den Chaga Tee als natürliches „Dopingmittel“ ein, um sich gegen Stress abzuhärten.

Der Heilpilz hilft die Symptome von Nebennierenschwäche, wie Müdigkeit, schlechtem Schlaf und körperliche Schwäche zu beheben. Natürlich dauert es einige Wochen oder Monate bis sich die Nebennieren regenerieren.

Chaga ist jedoch stimmungsaufhellend, macht wach und hebt die Energie ohne die Nebennieren durch Koffein zu pushen.

Chaga Pilz Inhaltsstoffe

Der enthält ein einzigartiges Spektrum gesunder Stoffe:

  • Germanium
  • Betulinsäure
  • Eisen
  • Chrom
  • Polysaccharide
  • Flavonoide
  • Triterpene
  • Melanin

Das Zusammenspiel dieser  Stoffe erhöht die gesundheitsfördernde Wirkung.

Die entscheidenden Vorteile dieses einzigartigen Pilzes sind die absolute Sicherheit seiner natürlichen Antioxidantien und seine nachweislich reinigende und verjüngende Wirkung.

Chaga Pilz Anwendung

Chaga Brocken und Chaga Tee Als einfachste Anwendung trinken Sie den Pilz als Tee. Wenn Sie täglich eine bis drei Tassen davon trinken wird Ihr Körper mit Antioxidantien geradezu überschwemmt.

Der Heilpilz hat keine negativen Nebenwirkungen. Auch keine unerwünschten Wechselwirkungen mit Medikamenten oder Nahrungsmitteln.

Chaga Pilz – die richtige Auswahl ist entscheidend

Wenn Sie den Chaga Pilz kaufen oder im Internet bestellen ist es extrem wichtig, dass Sie nur natürlich gewachsenen Chagapilz zu verwenden. Gezüchteter Chaga aus Farmen ist wirkungslos oder sogar schädlich, durch die enthaltenen Giftstoffe wie Pestizide etc.

Außerdem muss der Pilz nach der Ernte sorgfältig getrocknet werden, sonst besteht Schimmelpilzgefahr. Sehr wichtig ist auch die richtige Anwendung des Pilzes um die optimale Heilwirkung zu erhalten.

Die einzig zuverlässige innere Anwendung besteht im Wasserauszug (Tee). In heißem Wasser lösen sich die wichtigen Vitalstoffe und können so vom Körper optimal verwertet werden.

Die Anwendung als Pulver ist zwar heutzutage verbreitet in Westeuropa, jedoch bringt praktisch keinen Nutzen.

Warum ist das so?

Der Chagapilz hat eine sehr harte Konsistenz, weil er aus Chitin besteht. Wenn Sie gemahlenes Chaga-Pulver einnehmen geht das Pulver praktisch unverdaut durch Ihren Körper. Der gesundheitliche Nutzen ist gleich null.

Warum wird Chaga Pulver verkauft?

Der Hauptgrund dafür ist, dass der Verkäufer des Pulvers das Produkt leichter verpacken kann. Außerdem ist es leicht möglich das Pulver durch Baumrinde und alten Chagapilz zu „strecken“.

Schimmelpilze sind im Pulver nur schwer zu erkennen für den Endverbraucher. Die Werbung suggeriert, dass Chaga-Pulver die einfache Lösung ist. Einfach ein paar Kapseln einwerfen und schon ist die Wirkung da.

Selbstverständlich kommt Chaga als Pulver vielen Anwendern in seiner einfachen Handhabung entgegen. Das nutzen leider etliche Händler aus um ihre Pulver und Extrakte abzusetzen.

Darin ist an und für sich nichts Schlechtes, jedoch sollte jeder Anwender wissen, dass es für Chaga Pulver keine Heilwirkungen belegt sind. In Russland sind nur Wasserauszüge für die medizinische Verwendung zugelassen.

Drei klare Gründe gegen Chaga-Pulver:

  1. Das Pulver ist vom menschlichen Körper nur sehr schwer verwertbar.
  2. Das Pulver ist anfällig für Schimmelpilze. Auf dem Pulver ist zudem der Schimmel nur schwer zu erkennen.
  3. In das Pulver können leicht Birkenstücken rein raspelt werden. Für Sie als Endkunden ist das nicht erkennbar.

Viele Nachteile haben auch alkoholische Chaga-Extrakte und Tinkturen. Ein großer Nachteil ist der hohe Prozentsatz Alkohol in den Extrakten. Weder Kinder noch kranke Menschen sollten Alkohol zu sich nehmen.

Für trockene Alkoholiker sind die Extrakte sehr schlecht oder sogar gefährlich. Außerdem verändert der Chagapilz im Zusammenspiel mit Alkohol seine Wirkung.

Aus diesen Gründen ergibt sich ganz klar, dass Chaga-Extrakte auf alkoholischer Basis nicht für die innere Einnahme empfehlenswert sind.

Wo können Sie natürlichen Chaga Pilz erhalten?

Wenn Sie nach einer Bezugsquelle für echten Chaga Pilz aus Wildsammlung suchen oder Fragen zur Anwendung haben schicken Sie eine E-Mail an: chaga.pilz@hotmail.com

Chagapilz für Hunde und Katzen

Chaga Pilz Der Chaga Pilz ist ein Geschenk der Natur für die Gesundheit.

Nicht nur für Menschen, sondern auch für Hunde und Katzen, wie einige Anwender berichten.

Zu der Anwendung des Chagapilzes bei den Vierbeinern liegen mir keine Studien vor.

Es gibt jedoch viele interessante Erfahrungsberichte glücklicher Hunde und Katzenbesitzer, die ihr geliebtes Haustier durch den Chaga Pilz wieder auf die Beine bekommen konnten. Dazu mischen sie den Heilpilz in das Essen der Tiere. Mit oft erstaunlichen Wirkungen.

Hauptsächlich bleibt der Chagapilz allerdings interessant wegen seiner heilenden Eigenschaften beim Menschen. Ein wichtiger Vorteil gegenüber chemischen Keulen vom Arzt ist die absolut sichere Anwendung.

Der Heilpilz hat keine schädlichen Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit Medikamenten oder Lebensmitteln.

Chemotherapie und Chagapilz

Oft erreichen mich Anfragen besorgter Menschen, ob sie den Chagapilz einnehmen können, wenn sie eine Chemo durchmachen oder bestimmte Medikamente nehmen. Wie erwähnt kann der Chaga nur nützlich sein. Auch bei einer Chemotherapie als begleitende Behandlung.

Der Heilpilz ist allerdings kein Wundermittel, dass auf Knopfdruck von heute auf morgen alle Krankheiten heilt. Die Heilung braucht Zeit. Der Chagapilz ist der Zündstoff für die Kräftigung und Reinigung des gesamten Organismus.

Als erstes profitiert der Verdauungskanal (Mund, Rachen, Speiseröhre, Magen, Darm) von der Einnahme des Pilzes als Tee. Der Tee aktiviert die Entgiftungs-Funktion der Leber und Galle. Schon nach wenigen Tagen einer Chaga Kur sinken die Entzündungswerte im Blut.

Durch die bessere Funktionsweise von Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse kann das Immunsystem schädlich Bakterien und Viren eliminieren.

Die Wirkung vom Chaga Pilz beruht auf dem Zusammenspiel vieler Faktoren. Der Heilpilz verbessert die Stoffwechelprozesse auf vielfältige Weise und bringt den Körper so wieder in sein natürliches Gleichgewicht. Die Rückkehr zum natürlichen Zustand erfolgt sanft und ohne Nebenwirkungen.

Chemische Mittel führen nach langer Anwendung oft zu neuen Problemen. Nehmen Sie als Beispiel Blutdrucksenker. Selbst von der Pharma können die gesundheitsschädigenden Nebenwirkungen nicht abgestritten werden.

Außerdem müssen die Blutdrucksenker ein Leben lang eingenommen werden. Also Heilung gibt es nicht. Der Chaga dagegen brauchen Sie nicht ein Leben lang, sondern nur bis zur Genesung einnehmen.

Mehr Informationen zu den sichersten Bezugsquellen für den echten Chaga Pilz in der höchsten Qualität, bekommen Sie auf Anfrage über diesen Blog oder direkt per Email: chaga.pilz@hotmail.com